Hey, ich bin Dorit,
kenntnisreich-gewitzte Werbe- und Marketing-Texterin ...

… für Menschen und Marken mit Ecken, Kanten und Persönlichkeit,
… für einfühlsame Coaches und Mentorinnen,
… für spirituelle und andere helfende Angebote.

Hier in der Klopfecke, deinem freundlichen Text-Geisterhaus, bin ich für dich da, um deine Marke mit kleidsamen Textkreationen für deine Wunschkundschaft sichtbar, spürbar und erlebbar zu machen.

Auf deiner Website, deinem Unternehmensblog, deiner Salespage, deinem Newsletter …

Wie ich dazu gekommen bin?

Langhaarige Frau im schwarzen Kleid schaut lächelnd hinter einer Ziegelwand hervor | Klopfecke - Texte mit Geist | Die Texterin

Buchstaben, Worte, Geschichten und ihre Magie

Ich hab einfach schon immer gern geschrieben.

Gut, das ist kein besonders originelles Statement für eine Texterin.

Aber ein Wahres.

Schuld sind die Märchen und Geschichten, die mir meine Eltern und Großeltern als kleines Mädchen jeden Abend erzählt haben.

Was habe ich diese Momente geliebt: Erst wurden die fantasievoll bedruckten Buchdeckel aufgeschlagen. Und dann erklangen sie, die bedeutungsvollen Worte „Es war einmal …“, die mich jedes Mal in ihren Bann schlugen und in ein wundervolles Abenteuers entführten.

Irgendwann ist mir aufgegangen, dass sich die Magie des Ganzen in den Buchstaben versteckte, die sich als Worte aufs Papier bannen ließen und die Geschichte immer wieder zum Leben erwecken konnten. Um immer wieder für  Freude, Spannung und Entzücken zu entfachen.

Diese Magie wollte ich auch beherrschen: Worte schreiben, die andere Menschen berühren und begeistern.

Von der Begeisterung zur Berufung

Also übte ich, tüftelte herum, probierte mich aus, fragte die Erwachsenen Löcher in die Bäuche.

Und noch bevor ich eingeschult wurde, konnte ich schreiben.

Zugegeben – nicht besonders gut. Aber ich war in der Lage, einigermaßen entzifferbare Wörter aufs Papier zu krakeln. Und das war schon mal ein Anfang.

Wenig später fing ich an, eigene kleine Geschichten zu erfinden und in meinen Schulheften festzuhalten.

Ein Kätzchen namens Schmusi, das unbedingt fliegen lernen wollte, war meine erste Serienheldin. Später wurden daraus Fantasy- und Gruselgeschichten – Märchen in anderen Gewändern.

Meine Begeisterung brachte mich bis an die Uni, denn ich wollte unbedingt Germanistik studieren, um noch mehr über das faszinierende Phänomen namens Sprache zu lernen, mit dem sich so wunderbare Dinge anstellen ließen.

Seitdem weiß ich, wie sich Sprache in jedem Einzelnen von uns und in unserer Kultur als Ganzes entwickelt und wandelt. Wie sie unsere innere und äußere Lebenswelt prägt und ausgestaltet. Und warum die großen und einflussreichen Werke der Literatur daran ebenso Anteil haben wie die vielen kleinen Geschichten, die wir uns jeden Tag erzählen.

Aus dem Angestellten-Frust ins Abenteuer namens Selbstständigkeit

Als ich den Magister in der Tasche hatte, begab ich mich auf den klassischen Weg vom Text-Praktikum übers PR-Volontariat in die Festanstellung – mit einem kurzen Abstecher in die freie Redaktionsassistenz dazwischen.

Nun durfte ich Bekanntschaft mit verschiedenen Copy- und Content-Formaten machen, die bei der Pressearbeit und im Marketing zum Einsatz kommen. Und in verschiedene Schreibrollen schlüpfen, damit der Text nach der Kundenmarke klingt und die Zielgruppe in der passenden Sprache anspricht.

Das hätte von mir aus auch flauschig so weitergehen können, wenn die Rahmenbedingungen etwas freundlicher gewesen wären.

Aus der letzten Marketing-Agentur, in der ich als „Projektmanagerin Text & Lektorat“ angestellt war, floh ich letztlich vor dem Burnout in die Selbstständigkeit.

Und erschuf die Klopfecke.
Das war 2017.

Welch großes Glück, im Nachhinein betrachtet. Sonst hätte ich nie erfahren, was für ein aufregendes Abenteuer mit dem Start in die Freiberuflichkeit auf mich wartete.

Mit dem eigenen Business Freude und Erfüllung finden

Und was es für mich hier noch alles zu entdecken und zu lernen gab.

Über Personal Branding und Positionierung,

Über die Vorteile und Freuden des Netzwerkens,

Über Social-Media-Marketing, redaktionelle Suchmaschinenoptimierung und noch so einige weitere spannende Dinge.

Ich hätte nie die vielen verschiedenen Erlebnisuniversen erforschen können, die meine Kund:innen mit ihrem Business in die Welt bringen.

Und ich hätte nie die Erfüllung gespürt, die sich einstellt, wenn ich die Magie der Worte nutzen darf, um meinen lieben Kund:innen und ihren wertvollen Angeboten zu mehr Sichtbarkeit und Geschäftserfolg zu verhelfen. 

Dann wären mir auch entgangen, wie begeistert Kund:innen
reagieren, wenn sie endlich ihre fertigen Texte sehen, die all das ausdrücken,
was sie in die Welt bringen möchten.

Das wäre doch verdammt schade gewesen, oder?!


Was möchtest du mit deinem Business in die Welt bringen?

Schreib mir und ich schreib für dich.